Kontakt | Impressum | Sitemap | Datenschutzerklärung
Kaestchen

Impfkalender


Zurueck Impfkalender.pdf speichern drucken

Staupe, Parvovirose ("Katzenseuche"), Ansteckende Leberentzündung, Leptospirose, Tollwut. Unter Umständen kann auch die Impfung gegen Zwingerhusten ratsam sein.

Die Grundimmunisierung wird üblicherweise im Alter von 8 Lebenswochen begonnen, gegen Staupe und Parvovirose gibt es Impfungen, die bei großer Infektionsgefahr bereits in der 6. Lebenswoche verwendet werden können. Die erste Tollwutimpfung hingegen sollte nicht vor der 12. Lebenswoche verabreicht werden. Für eine vollständige Grundimmunisierung ist eine Nachimpfung aller Komponenten mit ca. 12, gegen Tollwut mit 16 Wochen erforderlich. Gegen Parvovirose sind u.U. mehrere Nachimpfungen im Abstand von 2-4 Wochen bis zu einem Alter von 12 bis 16 Wochen durchzuführen (je nach verwendetem Impfstoff unterschiedlich). Bei den meisten Impfstoffen ist eine zeitliche Trennung der Verabreichung verschiedener Komponenten (vor allem Parvovirose und Staupe) bei der Grundimmunisierung empfehlenswert, weil dadurch eine bessere Immunantwort erwartet werden kann.

Einen allgemein gültigen Impfplan gibt es nicht!
Ihr Tierarzt erstellt ihn individuell für Ihr Tier oder Ihren Bestand.
Richtlinien für die Grundimmunisierung bei Welpen:

1. Impfung Folgeimpfungen
Staupe/Leberentz. Leptospirose
8 Wochen
(gegen Staupe ev. 6 Wochen)
12 Wochen
Parvovirose 6.-8. Woche u.U. alle 2-4 Wochen
bis 12.-16. Woche
Tollwut ab 12 Wochen ca. 4 Wochen später
Zwingerhusten 8 Wochen

Vorbedingungen für Impfung

Es dürfen nur klinisch gesunde Tiere geimpft werden.

Ihr Tierarzt kontrolliert den Gesundheitszustand Ihres Tieres anlässlich der Impfung!

Auch ein eventuell vorhandener Parasitenbefall muss unbedingt vorher beseitigt werden! Ihr Hund sollte daher ca. 14 Tage vor der Impfung entwurmt werden.

Katze

Gegen die folgenden gefährlichen Virusinfektionen der Katze sind Impfungen möglich und empfehlenswert:

Panleukopenie, Katzenleukose, Katzenschnupfen, Tollwut. Unter Umständen kann auch die Impfung gegen Feline Infektiöse Peritonitis (FIP) bei Katzen, die nicht latent infiziert sind, ratsam sein.

Die Grundimmunisierung wird üblicherweise im Alter von 9 Lebenswochen begonnen, die erste Tollwutimpfung sollte nicht vor der 12. Lebenswoche verabreicht werden. Für eine vollständige Grundimmunisierung ist eine Nachimpfung aller Komponenten mit ca. 12, gegen Tollwut mit 16 Wochen erforderlich. Eine zeitliche Trennung der Verabreichung der Panleukopenie- und der Katzenleukose - Impfstoffe bei der Grundimmunisierung ist empfehlenswert, weil dadurch eine bessere Immunantwort erwartet werden kann.

Einen allgemein gültigen Impfplan gibt es nicht!
Ihr Tierarzt erstellt ihn individuell für Ihr Tier oder Ihren Bestand.
Richtlinien für die Grundimmunisierung bei Welpen:

1. Impfung Folgeimpfungen
Panleukopenie
ca. 9 Wochen 12 Wochen,
ev. nochmals 16 Wochen
Katzenschnupfen ca. 9 Wochen 12 Wochen
Katzenleukose ab 9. Woche 2-4 Wochen später
Tollwut ab 12. Woche ca. 4 Wochen später

Vorbedingungen für Impfung:
Es dürfen nur klinisch gesunde Tiere geimpft werden.

Ihr Tierarzt kontrolliert den Gesundheitszustand Ihres Tieres anlässlich der Impfung!

Auch ein eventuell vorhandener Parasitenbefall muss unbedingt vorher beseitigt werden! Ihre Katze sollte daher ca. 14 Tage vor der Impfung entwurmt werden.


Suche


News

29.07.2020: Bundesprogramm "Ausbildungsplätze sichern"

14.07.2020: Freie Förderplätze für Vereine und Verbände aus den Bereichen Tierschutz, Tiergesundheit oder Tierzucht – Azubis suchen wieder Webseitenprojekte

14.07.2020: Neuer Bundesvorstand an der Spitze des Verbandes medizinischer Fachberufe e.V.

06.07.2020: Schlachthofschließungen sind tierschutzrelevant! Bundestierärztekammer fordert rasche Einberufung eines Krisengipfels

23.06.2020: Absage Feierliche Zeugnisübergabe Tiermedizinische Fachangestellte

04.05.2020: Prüfungsausschuss Tiermedizinische Fachangestellte: Aufruf zur ehrenamtlichen Mitarbeit

04.05.2020: Coronavirus: Absage Geflügelkolloquium (09.06.2020)

27.04.2020: Coronahilfe für von Kurzarbeit betroffene Ausbildungsbetriebe

24.04.2020: FAQ-Liste zu Auswirkungen von Corona auf die Berufsausbildung in den Freien Berufen (BFB)

17.04.2020: Coronavirus und Berufsausbildung (TFA): Berufsschule

08.04.2020: Coronavirus in Sachsen: Verschiebung der Zwischenprüfung TFA

01.04.2020: Coronavirus: Übersicht für Arbeitnehmer

31.03.2020: Corona und Berufsausbildung (TFA): Was gilt jetzt?

31.03.2020: Webinar: SARS-CoV-2 / Covid-19: Aktuelle Themen und Antworten

31.03.2020: Bundesverband der Freien Berufe (BFB): Übersicht der bundesweiten Hilfen für Freiberufler

23.03.2020: Coronavirus: Allgemeinverfügung Ausgangsbeschränkungen

23.03.2020: Coronavirus: Abgesagte Veranstaltungen und Sitzungen der SLTK

18.03.2020: Coronavirus: Prüfungstermine 2020 TFA

18.03.2020: BTK: Coronavirus - Anregungen für den Praxisablauf

18.03.2020: BTK: Hinweise zum Coronavirus in Deutschland

16.03.2020: Coronavirus in Sachsen

20.02.2020: Qualvolle Tiertransporte in Drittländer endlich stoppen!

13.02.2020: „Notdienstgebühr“ ist ab dem 14. Februar gültig!

22.01.2020: Animal Hoarding | Afrikanische Schweinepest: BTK-Pressekonferenz

20.01.2020: Neue Bestmarke: 6.200 Tierärzte zur Fortbildung in Leipzig

15.01.2020: Deutschlands größter Treffpunkt für Tierärzte in Leipzig

09.01.2020: Ab 1. Januar 2020: Neuer Tarifvertrag für Tiermedizinische Fachangestellte

19.08.2019: Neues Strahlenschutzrecht – Was ist wichtig für den Tierarzt?

02.05.2019: Vernetzte Besserwisser-Gruppen: "Ihr Tierärzte habt doch keine Ahnung!"


6. Leipziger Tierärztekongress 2012

Termine

22.07.2020: Vorstandssitzung

09.09.2020: Vorstandssitzung

12.09.2020: 6. Modul Fort- und Weiterbildungskurs Kleintiere: Kardiologie

07.10.2020: Weiterbildungsausschuss

14.10.2020: Kammerversammlung

11.11.2020: Vorstandssitzung

19.05.2021: Kammerversammlung

10.11.2021: Kammerversammlung