Kontakt | Impressum | Sitemap | Datenschutzerklärung
Kaestchen

Informationen zur Versorgung mit Rindertuberkulin ab dem 01.03.2011


Zurueck

Das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz (SMS) teilt Folgendes mit:

Da ab März 2011 kein Rindertuberkulin mit deutscher Zulassung zur Verfügung steht, muss auf Tuberkuline zurückgegriffen werden, die eine Zulassung in einem anderen Mitgliedstaat haben.

Hierfür stehen Produkte der Firmen CZ Veterinaria (bovine Tuberkulin PPD Charge 102730 verwendbar bis Sept. 2011, www.czveterinaria.com) und Prionics Deutschland GmbH (bovine Tuberkulin PPD Charge 100316 verwendbar bis Dez. 2011, www.prionics.de) zur Verfügung. Die Anwendung dieser Produkte kann jedoch nur über eine vom SMS erteilte Ausnahmegenehmigung erfolgen.

Ab dem 01.03.2011 kann der Einsatz von Rindertuberkulin für Ausfuhruntersuchungen nur im Rahmen eines Antrages auf Ausnahmegenehmigung nach § 17c Abs. 4 Nr. 3 TierSG erfolgen.

Für den Einsatz von Rindertuberkulin für andere Zwecke ist ein Antrag auf Ausnahmegenehmigung nach § 17c Abs. 4 Nr. 2a TierSG zu stellen. Hierbei handelt es sich um eine Ausnahmegenehmigung im Rahmen eines "Feldversuchs". Im Anschluss an die Durchführung der Tuberkulinisierung wird es erforderlich sein, eine kurze Rückmeldung über die Untersuchungergebnisse zu geben.

Die Anträge sind durch die Tierärzte formlos mit Angabe des Bestandes, des Tuberkulins und der Tieranzahl an das SMS zu richten.


Suche


News

30.10.2019: Nicht süß, sondern gequält! BTK informiert in neuem Flyer über Qualzuchtmerkmale bei Katzen

04.10.2019: Welttierschutztag: BTK informiert über den richtigen Umgang mit kranken Wildtieren

26.09.2019: Begrüßung neuer Kammermitglieder

26.09.2019: 10. Leipziger Tierärztekongress vom 16.–18.01.2020 in Leipzig

16.09.2019: Bundestierärztekammer bestätigt Führungsriege
Die Herbst-Delegiertenversammlung wählte BTK-Präsidium und ATF-Vorstand

14.09.2019: Mehr Klarheit bei der Delegation tierärztlicher Leistungen an TFA schaffen

09.09.2019: Unsicherheit bei Schlachthöfen: Nur noch vier Monate Zeit für Anschaffung und Nachrüstung elektrischer Betäubungsgeräte und -anlagen

30.08.2019: Notdienst-Flyer "Schnelle Hilfe für Hund, Katze & Co." zur Auslage in Tierarztpraxen/Kliniken

19.08.2019: Neues Strahlenschutzrecht – Was ist wichtig für den Tierarzt?

25.06.2019: Stellungnahme der DVG-Fachgruppe "Krankheiten der kleinen Wiederkäuer"

13.05.2019: Eine Verordnung am Staatsziel „Tierschutz“ vorbei!

09.05.2019: Achtung, Zeckenplage! Wichtig: Prophylaxe für Hund und Katze

02.05.2019: Vernetzte Besserwisser-Gruppen: "Ihr Tierärzte habt doch keine Ahnung!"

25.04.2019: Meine häufigsten und wichtigsten Patienten: Fort- und Weiterbildungskurs Kleintiere (2019–2022)

04.04.2019: 11. Frühjahrsempfang - Sächsische Heilberufe treffen Politik

04.04.2019: Anästhesie als Crashkurs?! Die BTK lehnt Verordnungsentwurf des BMEL entschieden ab

24.01.2019: So können wir nicht mit Tieren umgehen!
Die BTK konstituiert Arbeitsgruppe „Qualzucht bei Nutztieren“

12.10.2018: Staatsziel „Tierschutz“ verschlafen? Experte: Die betäubungslose Ferkelkastration ist verfassungswidrig

19.09.2018: Werden Schokoriegel-Hersteller auch Tierkliniken in Dresden übernehmen?
Interview mit Präsident Dr. Hörügel

20.08.2018: Datenschutz in der Tierarztpraxis

13.01.2014: FVE-Newsletter (deutsche Übersetzungen)


6. Leipziger Tierärztekongress 2012

Termine

27.01.2020: Weiterbildungsausschuss

13.11.2019: Vorstandssitzung

07.03.2020: 4. Modul Fort- und Weiterbildungskurs Kleintiere: Heimtiere

25.04.2020: 5. Modul Fort- und Weiterbildungskurs Kleintiere: Gastroenterologie

20.05.2020: Kammerversammlung

12.09.2020: 6. Modul Fort- und Weiterbildungskurs Kleintiere: Kardiologie

14.10.2020: Kammerversammlung

19.05.2021: Kammerversammlung

10.11.2021: Kammerversammlung