Kontakt | Impressum | Sitemap
Kaestchen

Schriftlicher Ausbildungsnachweis (Berichtsheft)


Zurueck

Hinweise zum Führen des schriftlichen Ausbildungsnachweises (Berichtsheft)

Auszubildende* haben während ihrer Ausbildung einen schriftlichen Ausbildungsnachweis zu führen. Ausbilder sind zur regelmäßigen Durchsicht und Kontrolle verpflichtet (vgl. § 14 Abs. 1 Nr. 4 Berufsbildungsgesetz (BBiG), § 7 der TFA-Verordnung).



Ausbildungsjahrgänge 2014-2017 und 2015-2018:

Die Sächsische Landestierärztekammer (SLTK) hat für die Ausbildungsjahrgänge 2014-2017 und 2015-2018 den Vordruck eines schriftlichen Ausbildungsnachweises übernommen, den die Bundestierärztekammer (BTK) zur Verfügung stellt.

Hier erhalten Sie das Merkblatt "Schriftlicher Ausbildungsnachweis (Berichtsheft)" für die Ausbildungsjahrgänge 2014-2017 und 2015-2018 als PDF,

Hier erhalten Sie das vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB) bereitgestellte Praxisbeispiel für die Ausbildungsjahrgänge 2014-2017 und 2015-2018 für die Einträge in das Berichtsheft als PDF, welches mit Hilfe des BTK-Vordrucks verfasst wurde.


Ausbildungsjahrgänge ab 2016:

Für die Auszubildenden, die Ihre Ausbildung ab dem 01.08.2016 beginnen, hat die Sächsische Landestierärztekammer ein neues Berichtsheft eingeführt.

Hier erhalten Sie das Merkblatt "Schriftlicher Ausbildungsnachweis (Berichtsheft)" für Auszubildende zur/zum Tiermedizinischen Fachangestellten mit Start der Ausbildung ab 01.08.2016 mit Praxisbeispielen als PDF,


* Regelungen gelten entsprechend auch für Umschüler/innen.


Suche



6. Leipziger Tierärztekongress 2012