Kontakt | Impressum | Sitemap
 
Kaestchen

Rechtsgrundlagen Brucellose (Auswahl)


Zurueck

EU-Recht(Auswahl):
Richtlinie 64/432/EWG des Rates vom 26. Juni 1964 zur Regelung viehseuchenrechtlicher Fragen beim innergemeinschaftlichen Handelsverkehr mit Rindern und Schweinen
zuletzt geändert durch Entscheidung der Kommission 2008/984/EG
konsolidierte Fassung

Entscheidung der Kommission 2003/467/EG vom 23. Juni 2003 zur Feststellung des amtlich anerkannt tuberkulose-, brucellose- und rinderleukosefreien Status bestimmter Mitgliedstaaten und Regionen von Mitgliedstaaten in Bezug auf die Rinderbestände
zuletzt geändert durch Entscheidung der Kommission 2008/816/EG
konsolidierte Fassung

Richtlinie 91/68/EWG des Rates vom 28. Januar 1991 zur Regelung tierseuchenrechtlicher Fragen beim innergemeinschaftlichen Handelsverkehr mit Schafen und Ziegen
zuletzt geändert durch Richtlinie 2008/73/EG
konsolidierte Fassung

Entscheidung der Kommission 93/52/EWG vom 21. Dezember 1992 zur Feststellung, daß bestimmte Mitgliedstaaten oder Gebiete die Bedingungen betreffend die Brucellose (Br. melitensis) eingehalten haben, und zur Anerkennung dieser Mitgliedstaaten oder Gebiete als amtlich brucellosefrei
zuletzt geändert durch Entscheidung der Kommission 2008/97/EG
konsolidierte Fassung


Bundesrecht:
Verordnung zum Schutz gegen die Brucellose der Rinder, Schweine, Schafe und Ziegen


 
Kaestchen

Brucellose-Überwachung bei Rindern


Zurueck

Beibehaltung der bisherigen Verfahrensweise bei der der Untersuchung von Rindern auf Leukose und Brucellose: E-Mail der LDS vom 20.12.2017

Durchführung der Untersuchung von Rindern auf Leukose und Brucellose ab 2013:
[*] Erlass des SMS vom 14.12.2012 (lt. II dieses Erlasses finden die Nummern 3.2 und 3.3 der Verwaltungsvorschrift des SMS über die Durchführung und Abrechnung von Maßnahmen der Tierseuchenbekämpfung sowie der Erlass des SMS vom 11.12.2001 geändert mit Erlass des SMS vom 23.01.2003keine Anwendung mehr
vgl. auch Schreiben der Tierseuchenkasse vom 28.12.2012 an die praktizierenden Tierärzte
[*] ergänzender Erlass des SMS vom 10.01.2013 mit Anl. 1 (Auszug Protokoll der Sitzung der Länderreferenten für Tierseuchenrecht am 22. und 23.11.2011) u. Anl. 2 (Dr. Jörg Walraph "Darstellung eines Problems bei der Untersuchung von Milchproben auf BHV1", LUA-Mitteilungen 4/2008 S. 77)[Achtung: Nr. 8 außer Kraft gesetzt mit Erlass des SMS vom 28.10.2013; Bezug zur Verwaltungsvorschrift des SMS zur Leukose- und Brucelloseüberwachung in Milchproben vom 11. März 1994 unter Nr. 5 des Erlasses geändert durch Erlass des SMS vom 12.11.2013]
[*]ergänzender Erlass des SMS vom 05.02.2013 (konkretisiert mit E-Mail des SMS vom 06.02.2013)
[*]ergänzender Erlass des SMS vom 14.01.2014
[*]Verfahrensanweisung für 2015: Erlass des SMS vom 06.10.2014



s. a.: Meldung der Milchuntersuchungstermine an den LKV - Elektronische Terminübermittlung: Schreiben des SMS vom 03.12.2013ergänzende E-Mail des SMS vom 12.12.13

Erstellung Terminlisten für milchserologische Untersuchungen im Jahr 2016: Anschreiben des SMS vom 06.11.15 mit Anlage (Anleitung zur Prüfung und Korrektur in BALVI IP)

 
Kaestchen

Brucellose-Überwachung bei Schafen und Ziegen


Zurueck

Untersuchung von Schafen und Ziegen gem. § 3 Abs. 3 Brucellose-VO :

für 2019:
Erlass der LDS vom 24.05.2019 - die Anlage (Liste der zu untersuchenden Betriebe) wird aus Datenschutzgründen nicht in das TSBH eingestellt)

 
Kaestchen

Brucellose-Überwachung bei Schweinen


Zurueck

Maßnahmen im Falle der Schweinebrucellose - Risikobewertung von frischem Schweinefleisch
Risikobewertung des BfR vom 02.02.15, Auszug aus der Niederschrift der Sitzung der Länderreferenten 22./23.04.15

Abgestimmte Risikobewertung des BfR und d es FLI vom 23.10.2015 mit Anschreiben des BMEL vom 23.10.2015


Problem falsch positiver Befunde bei der serologischen Untersuchung auf Brucellose-Freiheit durch Kreuzreaktionen:
Stellungnahme FLI zur Diagnostik (übersandt mit E-Mail des BMELV vom 04.05.12)
Bewertung und Vorgehen hinsichtlich der Überwachung von nach § 15 der Binnenmarkt-Tierseuchenschutzverordnung zugelassenen Besamungsstationen für Schweine auf Brucellose - Auszug aus dem Protokoll der Sitzung der Länderreferenten für Tierseuchenrecht am 28. und 29. Oktober 2010 in Bonn

 
Kaestchen

Brucellose-Überwachung bei Hunden

Suche


Geschützter Bereich


News

04.07.2019: Stichprobenartige Untersuchungen zur Aufrechterhaltung des AK-freien Status im Jahr 2019

17.06.2019: BT-Monitoring in SN im Jahr 2019

24.05.2019: Brucellose-Überwachung bei Schafen und Ziegen in Sachsen im Jahr 2019

23.05.2019: ASP/KSP-Monitoring im Freistaat Sachsen ab 2019

26.03.2019: Monitoring bei Hausgeflügel und Wildvögeln ab 2019

26.03.2019: Regelung der: Zuständigkeiten im Freistaat Sachsen für den Vollzug der Schweinepest-Verordnung

25.01.2019: TSE-Überwachung bei Rindern, Schafen und Ziegen im Jahr 2019

25.01.2019: Monitoring der Amerikanischen Faulbrut im Freistaat Sachsen - Hinweise der LUA

25.01.2019: Monitoring der Amerikanischen Faulbrut im Freistaat Sachsen - Allgemeinverfügung der LDS

25.01.2019: Änderung des Turnus der ehem. BHV1- Quartalsberichterstattung auf jährliche Berichterstattung

02.01.2019: Monitoring der Amerikanischen Faulbrut im Freistaat Sachsen

07.12.2018: Ausführungshinweise zur Fischseuchenverordnung Stand 28.11.2018

02.10.2018: "Merkblatt zur Nutzung der ASP - KSP Datenbank -Bestätigung positiver Datensätze

12.09.2018: neu im TSN-Handbuch: Kapitel 13 "Anzeige der Schwarzwildstrecke im Kartenexplorer"

29.03.2018: Tollwut-Überwachung im Freistaats Sachsen ab 2018

23.03.2018: Aufwandsentschädigung für BSV bei der Durchführung hoheitlicher Aufgaben

16.02.2018: KHV1-Infoblatt des SMUL für Teichwirte

25.01.2018: Umwidmung von Impfstoffen - Stellungnahme StIKo Vet

25.01.2018: Auslegungshinweise des BMEL zur Equidenpass-Verordnung

29.12.2017: Vollzug der der Geflügelpest-Verordnung im Freistaat Sachsen - Erlass des SMS vom 28.12.2017

11.12.2017: TSE-Überwachung bei Rindern, Schafen und Ziegen im Jahr 2018